11
Aug-2017

Café De Ceuvel in Amsterdam – Wo Nachhaltigkeit sexy und lecker ist

Amsterdam, Städte   /   Schlagwörter: , ,
Cafe de Ceuvel Amsterdam Terrasse

Recyling und Nachhaltigkeit sind sexy, dachten sich die Gründer des Café De Ceuvel und haben ihr Lokal komplett aus recycleten Materialien gebaut. Das und die unschlagbare Lage direkt am Wasser machen den unwiderstehlichen Charme des Cafés aus. Ins Konzept passt ebenfalls, dass alles, was die Speisekarte hergibt, lecker, gesund, vegetarisch bzw. vegan, erschwinglich und ökologisch verantwortbar ist. Eine beispielhafter Ansatz, den wir gerne ohne Einschränkung unterstützen. Im folgenden Artikel stellen wir euch das De Ceuvel daher etwas näher vor.

Ein Mr. Pietersen zum Portobello-Burger?

Eigentlich alles auf der Speisekarte steht im Zeichen der Nachhaltigkeit. Lokale Produkte vor importierten Waren und Ökologie vor Industrie. Konsequenterweise findet ihr kein Fleisch auf der Speisekarte, alles ist vegan oder vegetarisch. Alternativ gibt es zum Beispiel Gerichte mit Pilzen, die in Amsterdam Noord gezüchtet werden. Leider waren wir auf dem Weg zum NDSM-Foodfestival, sonst hätten wir einen Portobello-Burger oder ein Sandwich mit Austerpilzen versucht. Für Pilz-Nicht-Liebhaber stehen unter anderem Gazpacho, Blumenkohlsalat oder ein Käsebrett auf der Karte. Auch der Yogi-Blues-Kuchen zum Dessert klingt vielversprechend.

Um den ökologischen Fußabdruck auch in Sachen Bier möglichst klein zu halten, schenkt das Café De Ceuvel ausschließlich Bier aus Amsterdamer Brauereien aus. Durch die Verwendung biologischer Zutaten und kurzer Transportwege bieten sich hier De Prael, Oedipus, Brouwerij’t IJ oder De 7 Deugden an. Mit der Gulpener Brauerei wurde zudem eine besondere Partnerschaft eingegangen: Das hopfig-leckere Mr. Pietersen-Bier wird in Gulpen extra für das Café De Ceuvel gebraut.

Cafe De Ceuvel Amsterdam Biergläser Theke

Mr. Pietersen Ceuvel Bier, gebraut von Gulpener

De Ceuvel Amsterdam Überblick

Blick über die Dächer des Café De Ceuvel auf den alten Industriehafen

Cafe De Ceuvel Amsterdam Hund Eingang

Friedlich-lethargisch, „Wachhund“ am Eingangstor

Baywatch Scheveningen lässt grüßen

Wie schon beschrieben, wurden keine neuen Materialien zum Bau des Café De Ceuvel verwendet. Für das Hauptgebäude wurden 80 Jahre alte Pfähle aus dem Amsterdamer Hafen und ein alter Pavillon der Strandwacht Scheveningen verwendet. Das Mobiliar ist bunt und gemütlich, sogar eine große Schaukel für zwei baumelt inmitten der Terrassen-Tische.

Obwohl ihr an einem sonnigen Nachmittag die Terrasse auf der alten Schiffs-Helling (das ist die Rampe, die ins Wasser führt) direkt am Hafenbecken des Van Hasseltkanaal sicher am liebsten gar nicht mehr verlassen wollt (so ging es uns), lohnt sich ein Blick ins Innere des Cafés: Theke und Gastraum strotzen nur so vor Atmosphäre und Gemütlichkeit und es gibt auch drinnen viele schöne Ecken.

Cafe de Ceuvel Amsterdam Jens Bar

Viel zu entdecken gibt’s auch drinnen

Cafe de Ceuvel Amsterdam innen

Hier lässt es sich gut aushalten

Cafe de Ceuvel Amsterdam BarCafe de Ceuvel Amsterdam InnenansichtDas Experiment hinter De Ceuvel: innovativer Städtebau

De Ceuvel ist ein Experiment zu nachhaltigem, ökologischem und innovativem Städtebau. Die Idee dahinter wird deutlich auf dem neben dem Café gelegenen Infopfad über das alte Werftgelände. Kreative und soziale Unternehmer haben sich heute hier angesiedelt. Schautafeln geben interessante Hintergrundinfos. So wurden bestimmte Pflanzenarten angebaut, die den mit Chemikalien belasteten ehemaligen Werftboden wieder säubern. Den Rundgang über die Holzstege der Anlage solltet ihr unbedingt machen. Vor allem, wenn ihr nach einer ausgiebigen Mahlzeit im Café De Ceuvel ein bisschen Bewegung braucht. Mehr Infos zum De Ceuvel-Experiment findet ihr hier.

De Ceuvel Amsterdam Lampions

Rundweg über das alte Werftgelände

De Ceuvel Amsterdam Detail

Künstleratelier in einem ausrangierten Kahn auf dem De Ceuvel-Gelände

De Ceuvel Amsterdam Stefanie

Auf dem De Ceuvel-Gelände entdeckt man immer wieder Überraschungen

Am schnellsten erreicht ihr das De Ceuvel mit Fähre und Fahrrad

Am besten erreicht ihr das Café De Ceuvel mit der kostenlosen IJ-Fähre Distelweg. Vom nördlichen Anleger sind es dann nur noch 5 Minuten mit den Fahrrad. Das Café liegt etwas versteckt auf einem alten Werftgelände hinter Gewerbebetrieben und ehemaligen Lagerhallen. Vor dem Café gibt es ein paar Parkplätze für den Fall, dass sich die Anfahrt mit dem Auto nicht vermeiden lässt. 🙂

Steffi Fahrrad Amsterdam

Der Parkplatz vor dem Café De Ceuvel

Adresse und Öffnungszeiten des Café De Ceuvel

Café De Ceuvel (offizielle Webseite)
Korte Papaverweg 4
1032 KB Amsterdam

Sonntags bis donnerstags geöffnet von 11.00 Uhr bis 0.00 Uhr
Freitags und samstags geöffnet von 11.00 Uhr bis 2.00 Uhr

 

Wie gefällt euch das De Ceuvel in Amsterdam?

Was haltet ihr vom Konzept dieses nachhaltigen Cafés? Wir freuen uns auf eure Kommentare.

1

 likes / 0 Kommentare
Beitrag teilen:

Diesen Artikel kommentieren


Click on form to scroll

Archiv

> <
Jan Feb Mar Apr May Jun Jul Aug Sep Oct Nov Dec
Jan Feb Mar Apr May Jun Jul Aug Sep Oct Nov Dec