Über uns

Warum Holland2?

Vielleicht habt ihr’s schon gemerkt: Wir verbringen echt viel Zeit in unserem Nachbarland und entdecken dort auch noch ständig irgendwas Neues. Wann immer wir jemandem erzählen, dass wir Urlaub geplant haben, kommt sofort: „Lasst mich raten … in Holland?!“. Als zertifizierte Holland-Fans werden wir natürlich ständig nach Reisetipps gefragt. Da fanden wir es einfach konsequent, diesen Holland-Blog zu starten und unsere Erfahrungen endlich im großen Stil mit euch zu teilen.

Wenn ihr also Ideen für euren Holland-Urlaub braucht oder selbst ein paar Insidertipps habt, schreibt uns gerne an info@holland-hoch2.de. Und sollte es bis hier noch nicht rübergekommen sein: Wir reden einfach wahnsinnig gerne über Holland.

Darum lieben wir holland

Als Rheinländer wächst man ja irgendwie ganz selbstverständlich mit Holland auf – einfach, weil es so schön nah ist. Schon als wir noch ganz klein waren, packten unsere Eltern uns im Sommer ins Auto, um nach wenigen Stunden immer wieder aufs Neue begeistert die holländische Küste mit ihren herrlich breiten Stränden zu erreichen. Hier aalten unsere Mütter sich genüsslich hinterm Windschirm in der Sonne, während unsere Väter bei Ebbe eifrig Sanddämme schaufelten, damit wir Kleinen in den lauwarmen Prielen planschen konnten. So lernte Stefanie in Cadzand schwimmen und Jens baute die mächtigsten Sandburgen von Texel und Ameland.

Als Teenies entdeckten wir unsere Liebe zu den holländischen Binnengewässern: Jens stach mit seiner Familie auf dem Ijsselmeer mit Plattbodenschiffen in See und Stefanies Eltern segelten mit ihr an den Wochenenden zwischen Ostern und Herbst über das Veerse Meer und später das Grevelinger Meer. Als wir uns mit Anfang 20 kennenlernten, verbrachten wir romantische Wochenenden auf dem Boot von Stefanies Eltern im Hafen von Port Zélande – immer begleitet von Wellenplätschern und Wind, der durch die Takelage pfiff. Zum Klamotten-Shopping gingen wir nicht ins Internet, sondern fuhren samstags nach Roermond, wo wir nach erfolgreichem Einkauf mit Softeis (plus Schokodip!) in der Hand über den Markt schlenderten.

Als wären das nicht schon genug Holland-Erfahrungen für ein ganzes Leben, entdeckten wir vor einigen Jahren auch noch unsere Liebe zum Camping und schlugen unser grünes Igluzelt fast jedes Sommer-Wochenende in Hoek van Holland auf. Die Sonnenuntergänge studierten wir vom Strandpavillon aus und lernten dabei ganz nebenbei die Geschmacksvielfalt des holländischen Biers zu schätzen. Im heißen Sommer von 2013 verliebten wir uns dann in die Stadt, in der wir seitdem soviel Zeit wie möglich verbringen: Amsterdam! Mit dem Canalbus durch die Grachten schaukeln, mit den Einheimischen im Biergarten der Brauerei t’Ij fläzen, mit dem Fahrrad durch die Sträßchen am Wasser entlang zuckeln – davon kriegen wir vermutlich nie genug.

Da es für uns jedes Mal ein kleines Drama ist, wenn ein Holland-Urlaub zuende geht, ist der nächste Holland-Trip meistens fertig geplant, wenn wir auf die A4 zurück nach Köln fahren. Fast schon ein bisschen krass.

Das sind wir

Jens
Texte und Fotos
Steht auf Borreluur und Biertje im Strandpavillon, Flüsterboot-Touring durch Giethoorn und Frühstück im Amsterdamer Pllek mit Stefanie.
Stefanie
Texte und Reiseplanung
Liebt Appelgebak met Koffie verkeerd, Containerschiff-Spotting auf der Mole von Hoek van Holland und Unterwegs-Sein mit Jens.
Wir zwei
Gründer von Holland2
Verheiratet seit 2005 und schon immer Holland-Fans. Würden am liebsten in Amsterdam auf einem Hausboot leben und nur noch an Holland2 arbeiten.

Das Kleingedruckte findet ihr im Impressum.