[Stand: 16.01.22]

Wegen der hohen Infektionszahlen in den Niederlanden hat das deutsche Robert-Koch-Institut Holland schon am 21.11.21 wieder zum Hochrisikogebiet erklärt. Das bedeutet, dass bei eurer Rückreise von den Niederlanden nach Deutschland wieder die Pflicht zur Anmeldung und zur 10-tägigen Quarantäne bestehen. Wann für euch die Quarantäne entfällt und wie ihr sie verkürzen könnt, lest ihr unten im Artikel.

Die Niederlande haben Deutschland von der Risikostufe Grün mittlerweile wieder auf Gelb hochgestuft, so dass ihr euch seit September ’21 bei Aufenthalten länger als 12 Stunden ebenfalls an die 3G Nachweispflicht halten müsst.

Was ihr bei eurem Aufenthalt in den Niederlanden sonst noch aktuell in Sachen Corona-Bestimmungen beachten müsst, haben wir euch in diesem Artikel zusammengestellt. Bitte beachtet: Da wir keine Juristen sind, übernehmen wir keine Garantie für die Richtigkeit der folgenden Infos.

Überblick: Holland-Urlaub und Corona

Niederlande wieder Hochrisikogebiet; Deutschland auf Stufe Gelb

Auf der Seite Corona in Zahlen könnt ihr euch die aktuelle 7-Tages-Inzidenz für die Niederlande anschauen.

Regeln auf deutscher Seite:

Laut deutschem Robert-Koch-Institut gelten die Niederlande ab dem 21.11.21 wieder als Hochrisikogebiet. Deshalb gelten für euch bei Rückreise von den Niederlanden nach Deutschland folgende Regeln:

  • Ihr müsst euch auf der Webseite einreiseanmeldung.de vor der Rückreise nach Deutschland anmelden (nur bei Aufenthalten, die länger als 24 Stunden waren).
  • 3G Nachweispflicht für alle Personen ab 6 Jahren. 3G Nachweis bedeutet:
    entweder Nachweis über vollständige Impfung,
    oder Nachweis über Genesung (z. B. durch Nachweisen eines positiven Corona-Tests, der vor 11 bis 180 Tagen durchgeführt wurde),
    oder Nachweis über negatives Testergebnis: Antigen-Schnelltest max. 48 Stunden vor Einreise oder PCR-Test max. 72 Stunden vor Einreise
  • Quarantänepflicht bei Aufenthalt von mehr als 24 Stunden für alle, die nicht geimpft oder genesen sind: Das bedeutet, dass ihr euch unmittelbar nach der Rückreise nach Deutschland in 10-tägige häusliche Quarantäne begeben müsst (bei Kindern unter 12 sind es nur 5 Tage). Ihr könnt die Quarantäne frühestens nach 5 Tagen durch den Nachweis eines negativen Corona-Tests beenden.

Die offiziellen Infos findet ihr auf dieser Seite des Bundesgesundheitsministeriums.

Regeln auf niederländischer Seite:

Die Niederlande haben die Risikostufe für Deutschland mittlerweile wieder auf Gelb geändert. Seit 6.9.21 besteht für euch daher bei Einreise aus Deutschland in die Niederlande eine 3G Nachweispflicht (Nachweis über vollständige Impfung, Genesung oder einen negativen Test):

  • 3G Nachweispflicht bei Aufenthalten länger als 12 Stunden
  • für alle Personen ab 12 Jahren
  • 3G Nachweis bedeutet:
    entweder Nachweis über vollständige Impfung,
    oder Nachweis über Genesung (z. B. durch Nachweisen eines positiven Corona-Tests, der vor 11 bis 180 Tagen durchgeführt wurde),
    oder Nachweis über negatives Testergebnis: Antigen-Schnelltest max. 24 Stunden vor Einreise oder PCR-Test max. 48 Stunden vor Einreise

Was bedeutet das für euren Holland-Urlaub & Tagestrip?

Vonseiten der Niederlande:

Wenn ihr euch weniger als 12 Stunden in den Niederlanden aufhaltet, müsst ihr bei Einreise in die Niederlande keinen 3G Nachweis erbringen.

Vonseiten Deutschland:

Wenn ihr euch weniger als 24 Stunden in den Niederlanden aufgehalten habt, müsst ihr bei Rückreise nach Deutschland seit dem 21.11.21 einen 3G Nachweis erbringen.

Corona-Regeln in Holland: Was ihr im Urlaub beachten müsst

Update vom 18.12.21: Aufgrund er vorrückenden Omikron-Variante des Corona-Virus wurden die Regeln bis mindestens 14. Januar 2022 etwas verschärft. Die folgenden Regeln müsst ihr aktuell einhalten, wenn ihr euren Urlaub in Holland macht oder einen Tagestrip in die Niederlande plant.

  • Essentielle Geschäfte wie Supermärkte und Lebensmittelgeschäfte wie Bäckereien sowie Drogerien und Apotheken dürfen bis 20 Uhr geöffnet sein. Auch Wochenmärkte dürfen stattfinden.
  • Nicht essentielle Geschäfte in Holland wie Modeketten und Warenhäusern dürfen seit 15.1.22 wieder täglich bis 17 Uhr öffnen.
  • Kontaktberufe wie Frisöre und Beauty-Salons dürfen seit 15.1.22 wieder täglich bis 17 Uhr öffnen.
  • Schwimmbäder und Fitness-Studios dürfen seit dem 15.1.22 wieder öffnen (für Personen ab 18 Jahren gilt die 3G-Nachweis-Pflicht).
  • Alles andere, was nicht als essentiell gilt, darf nicht öffnen bzw. bleibt geschlossen, dazu gehören:
    – Gastronomie wie Restaurants (hier könnt ihr allerdings Mahlzeiten abholen), Clubs, Bars, Cafés 
    – Coffeeshops (Abholen bleibt jedoch möglich)
    – Freizeitparks wie Efteling und Zoos
    – Museen, Theater, Kinos, Konzerte
    – Jahrmärkte
  • Maskenpflicht wieder überall, in öffentlichen Gebäuden, öffentlichem Fern- und Nahverkehr, Reisebussen und Taxen. Medizinische Masken (statt Stoffmasken) werden empfohlen.
  • 1,5 m Abstand zueinander zu halten ist Pflicht für Personen ab 13 Jahren, die nicht zu einem Haushalt gehören.
  • Es wird empfohlen, in der Öffentlichkeit eine Gruppengröße von 4 Personen nicht zu überschreiten, sofern diese Personen nicht zu einem Haushalt gehören. 
  • Übernachten im Hotel, auf Campingplätzen und in Ferienhäusern ist nach wie vor erlaubt.

Auf dieser Seite der niederländischen Regierung findet ihr sämtliche Regelungen auf Englisch.

So weist ihr 3G in Holland nach

Wo in den Niederlanden ein 3G Nachweis verlangt wird (s. o.), ist von „Corona-Pas“ oder „CTB“ (Coronatoegangsbewijs) die Rede. Hier eure Möglichkeiten, 3G in den Niederlanden nachzuweisen. Wichtig: Der deutsche Impfpass ist in den Niederlanden nicht gültig und dient nicht als Nachweis!

  • Als vollständig Geimpfter: über die deutsche Corona App mit QR-Code oder entsprechendem Ausdruck. Ab 14 Jahre zusätzlich Identitätsnachweis (z. B. Perso).
  • Als Genesener: über die deutsche Corona App mit QR-Code oder entsprechendem Ausdruck. Ab 14 Jahre zusätzlich Identitätsnachweis (z. B. Perso). Das positive Testergebnis darf zwischen 11 und 180 Tagen alt sein.
  • Als Getesteter: über die deutsche Corona App mit QR-Code oder entsprechendem Ausdruck. Ab 14 Jahre zusätzlich Identitätsnachweis (z. B. Perso). Wer keinen Test in Deutschland gemacht hat (Antigen-Schnelltest darf nicht älter sein als 24 Stunden, PCR-Test nicht älter als 48 Stunden), kann sich für den Zugang zu Gastronomie (nicht für’s Reisen) kostenlos hier testen lassen.

Theoretisch braucht ihr zusätzlich einen Identitätsnachweis (Perso), manche Locations fragen aber nur nach dem Anfangsbuchstaben deines Vor- oder Nachnamens oder verzichten auf den Identitätscheck. So haben wir es zumindest an unserem Novemberwochenende in Arnheim erlebt.

Anreise nach Holland mit dem Auto: Diese Corona-Regeln gelten

Ab dem 26.7.21 gibt es keine Einschränkung mehr bezüglich der im Auto Mitfahrenden.

Wird oder war die Grenze zwischen Deutschland und den Niederlanden geschlossen?

Die Grenze zwischen Deutschland und den Niederlanden ist nach wie vor geöffnet, Pläne zur Schließung gibt es nicht.

Verschiedene Ferienparks & Reiseveranstalter in den Niederlanden: Umgang mit Corona

Einige Reiseveranstalter, die in den Niederlanden Reisen, Ferienparks oder Events anbieten, handhaben die aktuelle Corona-Situation sehr kulant. Hier findet ihr die Infos zum Thema Umbuchen und Stornieren bei einigen großen Anbietern:

Wir hoffen, dass euch diese Reiseinformationen zu Corona in den Niederlanden geholfen haben, und freuen uns darauf, die Holland-Reise-Saison mit euch neu zu eröffnen.

Wie hilfreich war dieser Artikel für dich? (5 Sterne=sehrhilfreich)
[Gesamt: 36 Durchschnitt: 4.3]