[Stand: 10.6.21]

Das deutsche Robert-Koch-Institut hat die Niederlande zum Risikogebiet erklärt. Das bedeutet, dass ihr euch direkt nach der Rückreise aus den Niederlanden innerhalb von 48 h in Deutschland auf Corona testen lassen müsst. Eine Ausnahme hierfür gilt für vollständig Geimpfte und Genesene. Eine gute Nachricht: Die Niederlande haben Deutschland von der Risikostufe Orange nun auf Gelb heruntergestuft, so dass ihr ab dem 10.6.21 keinen negativer PCR-Test mehr bei Einreise vorlegen müsst. Auch die Quarantäne-Empfehlung nach Ankunft in den Niederlanden entfällt damit.

Die Inzidenz in den Niederlanden ist zwar nach wie vor höher als in Deutschland, befindet sich aber auf einem absteigenden Trend, so dass es dort nach und nach immer mehr Lockerungen gibt: So hat zum Beispiel die Gastronomie (auch innen) wieder geöffnet und das Einkaufen in Geschäften ohne Lebensmittel ist wieder ohne Termin möglich, wenn auch mit beschränkter Kundenanzahl pro Geschäft. Freiluft-Attraktionen wie Zoos dürfen wieder öffnen mit beschränkter Personenanzahl.

Wie die Lage für Urlauber in den Niederlanden genau ist und was ihr bei der Ein- und Rückreise beachten müsst, haben wir euch in diesem Artikel zusammengestellt. Bitte beachtet: Da wir keine Jurist:innen sind, übernehmen wir keine Garantie für die Richtigkeit der folgenden Infos.

Überblick: Holland-Urlaub und Corona

Niederlande gilt noch als Risikogebiet, Deutschland nur noch auf Stufe Gelb

Laut deutschem Robert-Koch-Institut gelten die Niederlande ab dem 30.5.21 nicht mehr als Hochinzidenzgebiet, sondern nur noch als Risikogebiet. Hier findet ihr die offizielle Erklärung. Vor Reisen in das Risikogebiet Niederlande wird von offizieller Seite gewarnt (Reisewarnung), ein Reiseverbot gibt es jedoch nicht. Ausführliche Infos dazu und Ausnahmen findet ihr hier beim Auswärtigen Amt.

Auch die Niederlande hatten Deutschland zum Risikogebiet erklärt. Allerdings haben die Niederlande die Risikostufe für Deutschland am 10.6.21 von Orange auf Gelb geändert (übrigens ebenfalls für Österreich und Luxemburg, während die Schweiz noch auf Orange bleibt). Das bedeutet, dass von touristischen Reisen nicht mehr abgeraten wird, jedoch noch Gesundheits-Risiken bestehen. Durch den Status „Gelb“ entfällt seit dem 10.6.21 die Pflicht, bei Einreise von Deutschland in die Niederlande einen negativen PCR-Test vorzulegen, sowie die Empfehlung, sich nach Ankunft in den Niederlanden in 10-tägige Quarantäne zu begeben.

Was bedeutet das für euren Holland-Urlaub?

Laut Auswärtigem Amt müsst ihr:

    1. euch vor der Rückreise nach Deutschland online beim Gesundheitsamt anmelden (das könnt ihr auf einreiseanmeldung.de tun) und den Nachweis über die Anmeldung bei der Einreise bei euch haben, auch als vollständig Geimpfte oder Genesene. Ausnahme Berufspendler und kleiner Grenzverkehr von bis zu 24 Stunden Aufenthalt.
    2. euch nach der Rückreise nach Deutschland innerhalb von 48 h in Deutschland auf Corona testen lassen, sofern ihr euch dort länger als 24 h aufgehalten habt. Das gilt für alle Personen ab 6 Jahren. Ebenfalls akzeptiert wird bei Rückreise ein negatives Schnelltest-Ergebnis, das nicht älter als 48 h ist, oder ein negatives PCR-Testergebnis nicht älter als 72 Stunden. Theoretisch müsst ihr euch sofort nach der Rückreise aus den Niederlanden in Deutschland in 10-tägige Quarantäne begeben, die ihr aber sofort beenden könnt, sobald ihr wie beschrieben das negative Testergebnis vorlegen könnt. Ausnahme von der Test- und Quarantäne-Pflicht: vollständig Geimpfte und Genesene mit entsprechendem Nachweis.

Was bedeutet das für euren Tagestrip nach Holland?

Wenn ihr einen Tagesausflug nach Holland macht, gelten für euch folgende Regeln:

  • Ihr könnt seit 10.6.21 ohne Einschränkungen in die Niederlande für einen Tagestrip einreisen. Ihr braucht keine Einreiseanmeldung und Vorlage eines negativen Tests bei Rückreise nach Deutschland, wenn ihr euch weniger als 24 Stunden in den Niederlanden aufhaltet.
  • Bei Aufenthalten länger als 24 Stunden gelten die Punkte 1 und 1 aus der Liste oben.

Corona-Regeln in Holland: Was ihr im Urlaub beachten müsst

Die folgenden Regeln müsst ihr aktuell einhalten, wenn ihr euren Urlaub in Holland macht oder einen Tagestrip in die Niederlande plant.

  • Wenn ihr mit Freunden oder Familie unterwegs seid, die nicht mit euch im selben Haushalt wohnen, müsst ihr im öffentlichen Raum jederzeit 1,5 Meter Abstand voneinander halten. Öffentlicher Raum bedeutet z. B. am Strand, in öffentlich zugänglichen Gebäuden und im Restaurant (sofern überhaupt geöffnet).
  • Wer nicht zum selben Haushalt gehört, darf sich nur noch in Gruppen von max. 4 Personen aufhalten (Kinder bis 12 Jahre zählen nicht mit). Diese Regelung gilt auch in Ferienhäusern.
  • Mögliche Geldbuße beim Verstoß gegen die Abstandsregeln: 95 Euro pro Person ab 13 Jahren.
  • Restaurants und Cafés dürfen seit 5.6.21 auch ihre Innenräume wieder öffnen zwischen 6 und 22 Uhr (max. 4 Gäste bzw. nur Personen aus einem Haushalt pro Tisch, Reservierung nötig, feste Sitzplätze und Mindestabstand sind verpflichtend, Einlass nur für eine begrenzte Anzahl Personen)
  • Supermärkte und Lebensmittelgeschäfte wie Bäckereien sowie Drogerien und Apotheken sind geöffnet.
  • Shopping in Geschäften in Holland wie Modeketten und Warenhäusern ist ohne Voranmeldung möglich, allerdings ist die Zahl der Kunden pro Geschäft begrenzt (1 Kunde pro 10 m²), so dass ihr eventuell warten müsst. Auf Märkten dürfen wieder Waren zusätzlich zu Lebensmitteln verkauft werden.
  • Maskenpflicht gilt in öffentlichen Verkehrsmitteln, in Supermärkten und Geschäften und öffentlichen Räumen wie Museen etc.
  • Innenattraktionen wie Museen, Bibliotheken, Kinos und Theater sind wieder geöffnet mit begrenzter Besucheranzahl.
  • Außenattraktionen wie Zoos und Freizeitparks sind wieder geöffnet mit begrenzter Besucheranzahl.
  • Rundfahrtboote dürfen wieder fahren mit begrenzter Besucheranzahl.

Auf dieser Seite der niederländischen Regierung findet ihr sämtliche Regelungen auf Englisch.

Anreise nach Holland mit dem Auto: Diese Corona-Regeln gelten

Ab dem 30.5.21 dürft ihr mit bis zu 4 Leuten aus getrennten Haushalten in einem Auto fahren, Kinder bis 12 Jahre werden bei der Gruppengröße nicht mitgezählt. Für solche Fahrten wird das Tragen von Masken empfohlen.

Wird oder war die Grenze zwischen Deutschland und den Niederlanden geschlossen?

Die Grenze zwischen Deutschland und den Niederlanden ist nach wie vor geöffnet, Pläne zur Schließung gibt es nicht. Aktuelle Infos könnt ihr euch hier anschauen: netherlandsandyou.nl.

Verschiedene Ferienparks & Reiseveranstalter in den Niederlanden: Umgang mit Corona

Einige Reiseveranstalter, die in den Niederlanden Reisen, Ferienparks oder Events anbieten, handhaben die aktuelle Corona-Situation sehr kulant. Hier findet ihr die Infos zum Thema Umbuchen und Stornieren bei einigen großen Anbietern:

Wir hoffen, dass euch diese Reiseinformationen zu Corona in den Niederlanden geholfen haben, und freuen uns darauf, die Holland-Reise-Saison mit euch neu zu eröffnen, sobald die Situation sorgenfreies und unbeschwertes Reisen wieder zulässt. Bleibt gesund und haltet zusammen! Liebe Grüße aus Köln, Stefanie und Jens

Wie hilfreich war dieser Artikel für dich? (5 Sterne=sehrhilfreich)
[Gesamt: 30 Durchschnitt: 4.3]