Auch in den Niederlanden hat der Corona-Virus dafür gesorgt, dass Ferienparks, Hotels, öffentliche Einrichtungen, Museen, Theater, Schwimmbäder, Saunen, Restaurants, Cafés & Co zwischenzeitlich geschlossen wurden. Mittlerweile gibt es immer mehr Lockerungen und Besuche sind wieder möglich, sofern man sich an die Abstands- und Hygieneregeln hält.

Wie die Lage für Urlauber in den Niederlanden ist und was ihr bei der Anreise mit dem Auto beachten müsst, haben wir euch in diesem Artikel zusammengestellt. Bitte beachtet: Da wir keine Jurist:innen sind, übernehmen wir keine Garantie für die Richtigkeit der folgenden Infos.

Überblick: Holland-Urlaub und Corona

Corona-Regeln in Holland: Was ihr im Urlaub beachten müsst

Die folgenden Regeln müsst ihr aktuell einhalten, wenn ihr euren Urlaub in Holland macht oder einen Tagestrip in die Niederlande plant:

  • Wenn ihr mit Freunden oder Familie unterwegs seid, die nicht mit euch im selben Haushalt wohnen, müsst ihr im öffentlichen Raum jederzeit 1,5 Meter Abstand voneinander halten. Öffentlicher Raum bedeutet z. B. am Strand, in öffentlich zugänglichen Gebäuden und im Restaurant (Tipp: Für Restaurants lohnt es sich aktuell mehr denn je, Reservierungen zu machen, da die wenigeren Plätze schnell weg sind. Teilweise werdet ihr bei der Reservierung gefragt, zu wie vielen Haushalten ihr gehört, damit man euch entsprechend platzieren kann).
  • Ferienhäuser, Ferienwohnungen und Hotelzimmer gehören nicht zum öffentlichen Raum, die Abstandsregeln gelten dort aber trotzdem. Kontrolliert wird das zwar nicht, aber der Vermieter muss sicherstellen, dass es für die Personenkonstellation genug Platz und Schlafzimmer in ausreichender Anzahl gibt.
  • Kinder bis 12 Jahre sind von der Abstands-Regel ausgenommen, ebenso Behinderte und ihre Begleiter.
  • Geahndet werden kann der Verstoß gegen die Abstandsregel für Gruppen ab 3 Personen (bei 2 Personen wird es toleriert).
  • Mögliche Geldbuße: 390 Euro pro Erwachsener, 95 Euro pro Jugendliche zwischen 13 und 17 Jahren.
  • Ab dem 1. Juli dürft ihr öffentlichen Nahverkehr wieder für touristische Zwecke nutzen. In öffentlichen Verkehrsmitteln gilt Maskenpflicht für alle ab 13 Jahren.
  • In holländischen Supermärkten gilt nach wie vor keine Maskenfpflicht. In Amsterdam und Rotterdam besteht seit dem 5.8. eine Maskenpflicht in den großen Einkaufsstraßen und auf Märkten.

Anreise nach Holland mit dem Auto: Diese Corona-Regeln gelten

Update 24.6.20: Ab dem 1. Juli dürft ihr wieder mit mehreren Leuten in einem Auto fahren, auch wenn ihr in unterschiedlichen Haushalten wohnt. Für solche Fahrten wird das Tragen von Masken empfohlen.

Die Niederlande und der Coronavirus: aktuelle Situation für Urlauber

Gastronomie

Die Außengastronomie („Terrassen“) von Restaurants, Bars und Cafés in den Niederlanden haben seit 1. Juni wieder geöffnet, sofern sie Sitzplätze mit 1,5 Metern Abstand anbieten können. Restaurants (übrigens auch Theater und Kinos) dürfen seit 1. Juni Gäste bewirten bzw. einlassen, allerdings nur 30 Personen gleichzeitig (unbedingt reservieren!). Ab 1. Juli sollen dann 100 Gäste gleichzeitig bewirtet bzw. eingelassen werden dürfen.

Ab 10.8.20 müsst ihr beim Besuch von Restaurants & Cafés eure Kontaktdaten hinterlassen, so wie es in Deutschland auch bereits Pflicht ist.

Tipps für Restaurant-Besuche, beliebte Bars & Kneipen

  • Wenn ihr einen Besuch im Restaurant oder einer beliebten Bar oder Kneipe plant, solltet ihr besser vorab reservieren (geht teilweise auch online). In Großstädten wie Amsterdam und beliebten Touristen-Spots bekommt ihr sonst aktuell nur schwer einen Platz, wenn ihr nicht vorab reserviert habt (da die Plätze zur Zeit aufgrund der Abstandsregeln dezimiert sind).
  • Manche Etablissements vergeben z. B. 2-stündige Blöcke, in denen ihr essen und trinken könnt, danach soll der Platz wieder für die nächste Reservierung geräumt werden.
  • Von einigen werdet ihr bei der Reservierung gefragt, zu wie vielen Haushalten ihr gehört, damit der Tisch für eure Gruppe entsprechend groß genug ist.

Supermärkte, Apotheken, Geschäfte, Märkte, Einkaufsstraßen

Supermärkte und Apotheken waren auch während der Lockdown-Phase wie gewohnt geöffnet, während einige andere Geschäfte in Holland wie Modeketten und Warenhäuser erst nach und nach wieder geöffnet haben. Auch das Designer Outlet in Roermond öffnete erst wieder am 11. Mai. Die Supermarktketten Albert Heijn und Jumbo haben spezielle Einkaufsstunden eingeführt, in denen ausschließlich ältere Menschen einkaufen dürfen. Anders als bei uns in Deutschland besteht in Supermärkten und Geschäften in den Niederländen keine Mundschutz-Pflicht.

In Amsterdam und Rotterdam besteht seit dem 5.8. eine Maskenpflicht in den großen Einkaufsstraßen und auf Märkten.

Versammlungsverbot

Ein Beschluss der niederländischen Regierung hat ergeben, dass das Versammlungsverbot, das vorerst bis zum 6. April galt, bis zum 1. September verlängert wurde. Ab dem 1. Juni müsst ihr außerdem einen Mundschutz tragen, wenn ihr die öffentlichen Verkehrsmittel nutzt.

Quarantäne-Pflicht

Die 14-tägige häusliche Quarantäne-Pflicht, die für Deutsche aus bestimmten Bundesländern nach der Rückkehr aus den Niederlanden galt, ist mittlerweile komplett aufgehoben.

Ferienparks

Waren zu Beginn der Corona-Krise einige Ferienparks in den Niederlanden wie Center Parcs komplett geschlossen, sind Anreisen mittlerweile überall wieder möglich. Genaue Infos zu einzelnen Parks und Veranstaltern wie Landal, Roompot, Center Parcs und Deutsche Bahn und deren Umbuchungs- und Gutscheinregelungen findet ihr weiter unten.

Reisewarnung Auswärtiges Amt aufgehoben seit 15. Juni

Das Auswärtige Amt rät aktuell noch von nicht notwendigen Reisen ab, allerdings gilt diese Reisewarnung nur noch bis zum 14. Juni:

„Die Bundesregierung hat am 3. Juni 2020 entschieden, dass die Reisewarnung für die Mitgliedsstaaten der Europäischen Union, für Schengen-assoziierte Staaten und für das Vereinigte Königreich ab dem 15. Juni aufgehoben und durch individuelle Reisehinweise ersetzt werden soll.“ (Stand: 5.6.20, Quelle: Auswärtiges Amt)

Niederländische Regierung hebt Einreisewarnung ab 15. Juni auf

Die niederländische Regierung hat am 3. Juni 2020 entschieden, die bisherigen Einreisewarnungen für EU-Bürger ab dem 15. Juni aufzuheben:

„Tourists from EU or Schengen area countries and from the Caribbean part of the Kingdom can holiday in the Netherlands. But they must follow Dutch advice and rules to combat COVID-19.“ (Quelle: Netherlandsandyou.nl; weitere Infos: Webseite der niederländischen Regierung, Stand: 5.6.20)

Wird oder war die Grenze zwischen Deutschland und den Niederlanden geschlossen?

Die Grenze zwischen Deutschland und den Niederlanden ist nach wie vor geöffnet, auch für Reisende. Wenn ihr die Grenze zum Urlaub-Machen überqueren wollt, solltet ihr eine gültige Reservierung für eine Unterkunft nachweisen können:

„Do I have to have a reservation for holiday accommodation? Make sure that you reserve your holiday accommodation before you travel to the Netherlands. You may be stopped at the border if you don’t have a valid reservation.“ (Quelle: netherlandsandyou.nl)

Verschiedene Ferienparks & Reiseveranstalter in den Niederlanden: Umgang mit Corona

Einige Reiseveranstalter, die in den Niederlanden Reisen, Ferienparks oder Events anbieten, handhaben die aktuelle Corona-Situation sehr kulant. Hier nun Infos zum Thema Umbuchen und Stornieren bei einigen großen Anbietern.

Deutsche Bahn: Zugtickets in Gutschein umtauschen

Die Deutsche Bahn zeigt sich kulant und erlaubt selbst Reisenden mit (Super)Sparpreis-Tickets, diese in einen Gutschein umzutauschen. Hier der aktuelle Stand:

„Kunden, die aufgrund des Coronavirus ihre Reise nicht mehr antreten möchten, können ihre bis zum 13.03.2020 gebuchten Tickets mit Reisetag bis zum 30.04.2020 kostenfrei in einen Gutschein im Wert ihres Tickets umwandeln lassen. Das gilt auch für Super Sparpreise, Sparpreise und Gruppenfahrkarten. Den Antrag auf Erstattung nehmen wir bis zum 30.06.2020 entgegen.

Reisende mit einem Flexpreis oder Flexpreis Business haben unabhängig von den aktuellen Sonderkulanzen die Möglichkeit, ihre Fahrkarten kostenlos zu stornieren. Diese Kunden werden gebeten, die üblichen Stornierungswege zu nutzen.

Hinweis! Das Anfragevolumen ist derzeit außergewöhnlich hoch. Es kommt deshalb zu längeren Wartezeiten. Ab dem 2. April können Sie die Stornierung Ihres online oder mobil gebuchten Tickets schnell und direkt selbständig durchführen. Wir empfehlen Ihnen dringend, zu warten, bis die neue Funktion zur Verfügung steht.“ (Stand: 22.3.20, Quelle: Deutsche Bahn unter „Wie und wo kann ich meine Fernverkehrs-Fahrkarte stornieren?“)

Center Parcs Niederlande: Gutschein für Ersatzurlaub

Center Parcs hat alle Ferienparks in den Niederlanden vom 16. März bis voraussichtlich 19. Mai 2020 geschlossen und Gäste gebeten, die Parcs bis 16.3. mittags zu verlassen. Wer noch eine anstehende Buchung in diesem Zeitraum hat, wird per E-Mail oder SMS von Center Parcs kontaktiert. Hier die Gutschein-Regelung von Center Parcs:

„Nach den angekündigten Sondermaßnahmen können wir unsere Ferienparks nicht mehr betreiben und sind gezwungen, alle niederländischen Ferienparks von Center Parcs ab Montag, dem 16. März 2020, 12:00 Uhr, zu schließen.

• Dies beinhaltet: De Huttenheugte, Parc Sandur, De Eemhof, Park Zandvoort, Port Zélande, De Kempervennen, Het Heijderbos, Limburgse Peel en Het Meerdal

• Die Maßnahmen gelten bis einschliesslich 19. Mai 2020.

• Wir informieren unsere Gäste per SMS und E-Mail. Unsere Gäste erhalten per E-Mail einen digitalen Gutschein über den Wert Ihrer Zahlung in Bezug auf die ursprüngliche Buchung.“ (Stand: 7.5.20, Quelle: Center Parcs)

Landal GreenParks Niederlande: Urlaub umbuchen

Euren Landal-Urlaub könnt ihr aktuell kostenfrei auf einen späteren Zeitpunkt umbuchen oder euch einen Gutschein ausstellen lassen. Hier die aktuellen Infos für die Parks in den Niederlanden:

„Ich möchte meinen Aufenthalt auf eine späteren Zeitpunkt umbuchen. Wie kann ich das arrangieren? Wir verstehen, dass Sie sich Sorgen darüber machen, ob Ihre Reise stattfinden kann. Haben Sie einen Aufenthalt nach dem 1. Juni 2020 gebucht? Dann bitten wir Sie abzuwarten. Die Situation ändert sich täglich. Wenn Sie für den Zeitraum bis zum 28. April einen Aufenthalt gebucht haben oder wenn Sie einen späteren Aufenthalt bereits jetzt umbuchen möchten, gibt es 2 Möglichkeiten:
– Wären Sie lieber in einem anderen zeitraum in diesem Park? Dann können Sie Ihre Buchung direkt über unser Contact Center umbuchen.
– Würden Sie lieber später entscheiden, wann und wohin Sie reisen möchten? Sie erhalten dann einen Gutschein in Höhe der bereits bezahlten Reisesumme. Sie können den Gutschein zu einem späteren Zeitpunkt als Online-Zahlungsmittel für eine neue Buchung über unsere Website verwenden.

Der Gutschein ist ein Online-Zahlungsmittel, das für eine neue Buchung über unsere Website eingesetzt werden kann. Eingeführt haben wir den Gutschein, weil wir viele Anfragen zu Umbuchungen erhalten haben. Um es Ihnen leicht zu machen, haben wir ein Antragsformular vorbereitet, über das Sie selbst einen Gutschein (in Höhe der bereits gezahlten Reisesumme) anfordern können. “ (Stand: 8.5.20, Quelle: Landal GreenParks)

Roompot Parks Niederlande: Urlaub umbuchen mit Gutschein

„Gutschein
Allgemeine Informationen
Durch die Coronakrise haben wir viele Anfragen für Urlaubsverschiebungen erhalten. Um Ihnen entgegen zu kommen, haben wir in Zusammenarbeit mit der Branchenvereinigung HISWA-RECRON den Urlaubsgutschein entwickelt. Der Urlaubsgutschein ist ein Wertgutschein, der für eine neue Urlaubsbuchung eingesetzt werden kann. Er hat den Wert der bereits von Ihnen gezahlen Reisesumme. So können Sie Ihren wohlverdienten Urlaub später doch noch genießen.“ (Quelle: Gutschein-Seite von Roompot)

Air BnB: Reisen stornieren

Hier die Handhabung bei Reisen, die ihr über Air BnB gebucht habt:

„Buchungen von Unterkünften und Entdeckungen auf Airbnb, die am oder vor dem 14. März 2020 getätigt wurden und deren Check-in-Datum oder Termin zwischen dem 14. März 2020 und dem 15. Juni 2020 liegt, sind durch die Richtlinien abgedeckt und können vor dem Check-in bzw. vor Beginn storniert werden. Gäste, die stornieren, haben verschiedene Stornierungs- und Rückerstattungsoptionen. Gastgeber können kostenlos und ohne Auswirkungen auf ihren Superhost-Status stornieren. Airbnb veranlasst entweder Rückerstattungen oder gibt Reiseguthaben aus, das bei Stornierungen, die unter die Richtlinien fallen, alle Servicegebühren beinhaltet. Um im Rahmen der Richtlinien zu stornieren, musst du bestätigen, welche besonderen Umstände bei dir vorliegen und/oder die entsprechenden Nachweise dazu erbringen.

Für Buchungen, die nach dem 14. März 2020 getätigt wurden, gelten die üblichen Stornierungsbedingungen.“ (Stand: 1.5.20, Quelle: Air BnB)

GetYourGuide: Aktivitäten & Eintrittskarten für die Niederlande stornieren oder in Gutschein tauschen

Auch der Activity- und Ticket-Anbieter GetYourGuide, bei dem ihr z. B. Grachtenfahrten in Holland und Tickets für den Nahverkehr in Amsterdam buchen könnt, zeigt sich sehr kulant. Hier die Bedingungen:

„Wenn Sie Ihre Reisepläne ändern oder eine Buchung stornieren möchten, steht Ihnen unser Kundenservice rund um die Uhr zur Verfügung. Wir bieten folgende Lösungen an:

  • Kunden, die Ihre Buchung mehr als 24 Stunden im Voraus stornieren, erhalten eine volle Rückerstattung.
  • Kunden, die Ihre Buchung innerhalb von 24 Stunden vor Beginn ihrer Aktivität stornieren, erhalten einen Gutschein über den vollen Wert der Buchung.
  • Kunden mit einer Buchung für eine Attraktion, die aufgrund des Virus geschlossen wurde, werden von GetYourGuide kontaktiert und erhalten eine volle Rückerstattung.“ (Stand: 22.3.20, Quelle: GetYourGuide)

Wir hoffen, dass euch diese Reiseinformationen zu Corona in den Niederlanden geholfen haben, und freuen uns darauf, die Holland-Reise-Saison mit euch neu zu eröffnen, sobald die Situation sorgenfreies und unbeschwertes Reisen wieder zulässt.

Bleibt gesund und haltet zusammen! Liebe Grüße aus Köln, Stefanie und Jens

Wie hilfreich war dieser Artikel für dich? (5 Sterne = sehr hilfreich)
[Gesamt: 16 Durchschnitt: 4.5]