Das Robert-Koch-Institut hat mittlerweile die kompletten Niederlande zum Risikogebiet erklärt (gültig ab Samstag, 17.10.20) – auch die Provinz Zeeland gilt dann als Risikogebiet. In einer niederländischen Pressekonferenz wurde zudem bekannt gegeben, dass sämtliche Restaurants, Cafés und Strandpavillons in den Niederlanden vorerst geschlossen bleiben müssen.

Wie die Lage für Urlauber in den Niederlanden ist und was ihr bei der Anreise beachten müsst, haben wir euch in diesem Artikel zusammengestellt. Bitte beachtet: Da wir keine Jurist:innen sind, übernehmen wir keine Garantie für die Richtigkeit der folgenden Infos.

Überblick: Holland-Urlaub und Corona

Ganz Holland zum Risikogebiet erklärt

Wichtiges Update vom 15.10.20:

Das Robert-Koch-Institut hat nun die kompletten Niederlande zum Risikogebiet erklärt. Gültig ist dies ab Samstag, den 17. Oktober. Bis dahin gehört die Provinz Zeeland noch nicht zum Risikogebiet. Hier findet ihr die offizielle Erklärung.

Was bedeutet das für euren Urlaub?

Laut Auswärtigem Amt müsst ihr nach Rückreise aus dem niederländischen Risikogebiet nach Deutschland verpflichtend einen Corona-Test machen und mindestens bis zum Erhalt des Ergebnisses in häuslicher Quarantäne bleiben. Weitere Infos dazu findet ihr beim Auswärtigen Amt und in diesem Infoblatt des Bundesgesundheitsministeriums.

Außerdem könnt ihr euch über Details und eventuelle Ausnahmen zur Corona-Einreiseverordnung auf der Webseite eures zuständigen Bundeslandes informieren. Für Einwohner von NRW gilt z. B. eine Ausnahme, wenn ihr euch weniger als 24 Stunden im Risikogebiet aufgehalten habt (s. Verordnung).

Von Reisen in die betroffenen Gebiete wird von offizieller Seite abgeraten, ein Reiseverbot gibt es jedoch nicht.

Gastronomie in den Niederlanden komplett geschlossen

Ab dem 14.10.20 müssen sämtliche Restaurants, Cafés und Strandpavillons in den Niederlanden schließen (auch in der Provinz Zeeland). Diese Regelung gilt vorerst für 4 Wochen. Wenn ihr Hotel-Übernachtungen gebucht habt, könnt ihr als Gäste des Hotels dort nach wie vor essen. Essen bei Restaurants bestellen und abholen ist nach wie vor möglich.

Corona-Regeln in Holland: Was ihr im Urlaub beachten müsst

Die folgenden Regeln müsst ihr aktuell einhalten, wenn ihr euren Urlaub in Holland macht oder einen Tagestrip in die Niederlande plant. Einige der Regeln sind neu seit dem 13.10.20.

  • Wenn ihr mit Freunden oder Familie unterwegs seid, die nicht mit euch im selben Haushalt wohnen, müsst ihr im öffentlichen Raum jederzeit 1,5 Meter Abstand voneinander halten. Öffentlicher Raum bedeutet z. B. am Strand, in öffentlich zugänglichen Gebäuden und im Restaurant.
  • Wer nicht zum selben Haushalt gehört, darf sich nur noch in Gruppen von max. 4 Personen aufhalten (Kinder bis 13 Jahre zählen nicht mit). Diese Regelung gilt seit dem 13.10.20 auch in Ferienhäusern.
  • Mögliche Geldbuße beim Verstoß gegen die Abstandsregeln: 390 Euro pro Erwachsener, 95 Euro pro Jugendliche zwischen 13 und 17 Jahren.
  • Maskenpflicht gilt in öffentlichen Verkehrsmitteln, Supermärkten und Geschäften und öffentlichen Räumen wie Museen etc.

Die Niederlande und der Coronavirus: aktuelle Situation für Urlauber

Reisewarnung Auswärtiges Amt verlängert

Das Auswärtige Amt rät aktuell wieder von nicht notwendigen Reisen ab und hat die generelle Riesewarnnung in eine länderspezifische geändert. Auf dieser Seite findet ihr die offiziellen Infos zur Reisewarnung bzgl. der Niederlande. (Stand: 13.10.20)

Quarantäne-Pflicht, Melde- und Corona-Test-Pflicht

Die 14-tägige häusliche Quarantäne-Pflicht und der verpflichtende Corona-Test gelten ab Samstag, den 17. Oktober für Deutsche nach der Rückkehr aus den gesamten Niederlanden. Bis dahin gilt sie nur für Rückreisende aus folgenden Provinzen (alle Provinzen außer Zeeland):

  • Südholland
  • Nordholland
  • Utrecht
  • Overijssel
  • Friesland
  • Nordbrabant
  • Drenthe
  • Gelderland
  • Flevoland
  • Limburg

Was bedeutet das für euch als Rückreisende? Infos siehe oben.

Gastronomie

Wie oben beschrieben: Ab dem Abend des 14. Oktober 2020 müssen sämtliche Cafés, Restaurants und Strandpavillons schließen. Nur Essen bestellen und abholen ist nach wie vor möglich. Hotels dürfen ihren Übernachtungsgästen nach wie vor Essen anbieten.

Supermärkte, Apotheken, Geschäfte

Supermärkte und Apotheken waren auch während der Lockdown-Phase wie gewohnt geöffnet, während einige andere Geschäfte in Holland wie Modeketten und Warenhäuser erst nach und nach wieder geöffnet haben.

Seit dem 13. Oktober 2020 gilt nun in sämtlichen Geschäften die Mundschutz-Pflicht.

Ferienparks

Waren zu Beginn der Corona-Krise einige Ferienparks in den Niederlanden wie Center Parcs komplett geschlossen, sind Anreisen mittlerweile überall wieder möglich. Genaue Infos zu einzelnen Parks und Veranstaltern wie Landal, Roompot, Center Parcs und Deutsche Bahn und deren Umbuchungs- und Gutscheinregelungen findet ihr weiter unten.

Anreise nach Holland mit dem Auto: Diese Corona-Regeln gelten

Seit dem 1. Juli dürft ihr wieder mit mehreren Leuten in einem Auto fahren, auch wenn ihr in unterschiedlichen Haushalten wohnt. Für solche Fahrten wird das Tragen von Masken empfohlen.

Wird oder war die Grenze zwischen Deutschland und den Niederlanden geschlossen?

Die Grenze zwischen Deutschland und den Niederlanden ist nach wie vor geöffnet, auch für Reisende. Wenn ihr die Grenze zum Urlaub-Machen überqueren wollt, solltet ihr eine gültige Reservierung für eine Unterkunft nachweisen können:

„Do I have to have a reservation for holiday accommodation? Make sure that you reserve your holiday accommodation before you travel to the Netherlands. You may be stopped at the border if you don’t have a valid reservation.“ (Quelle: netherlandsandyou.nl)

Verschiedene Ferienparks & Reiseveranstalter in den Niederlanden: Umgang mit Corona

Einige Reiseveranstalter, die in den Niederlanden Reisen, Ferienparks oder Events anbieten, handhaben die aktuelle Corona-Situation sehr kulant. Hier findet ihr die Infos zum Thema Umbuchen und Stornieren bei einigen großen Anbietern:

Wir hoffen, dass euch diese Reiseinformationen zu Corona in den Niederlanden geholfen haben, und freuen uns darauf, die Holland-Reise-Saison mit euch neu zu eröffnen, sobald die Situation sorgenfreies und unbeschwertes Reisen wieder zulässt.

Bleibt gesund und haltet zusammen! Liebe Grüße aus Köln, Stefanie und Jens

Wie hilfreich war dieser Artikel für dich? (5 Sterne = sehr hilfreich)
[Gesamt: 23 Durchschnitt: 4.5]