Aktuell läuft mit dem NDSM Food Festival der dritte Teil der Reihe „Amsterdam kookt“ (Amsterdam kocht). Vom 4. bis zum 8. August 2017 könnt ihr euch auf dem ehemaligen Gelände der NDSM-Werft im Amsterdamer Norden drei Tage lang durch die Köstlichkeiten der Welt probieren und die Leckerbissen mit einem kühlen Craft Beer herunterspülen. Und damit das Ganze noch „gezelliger“ wird, spielen auf dem Open Air-Event mehrere Live-Bands.

Da das alte Werftgelände zu unseren definitiven Lieblingsorten in Amsterdam zählt, sind Stefanie und ich gleich am ersten Tag unseres vierwöchigen Sabbaticals mit dem Fahrrad hin und haben uns das Streetfood-Spektakel mal angesehen.

NDSM Food Festival Amsterdam Überblick

Erstmal einen Überblick verschaffen

Von Klassik bis Exotik

Der Eintritt auf das von Foodtrucks und Verkaufsbuden umsäumte Areal ist kostenlos, was längst nicht selbstverständlich ist. In London haben wir das schon anders erlebt. Wir drehen erstmal eine Runde und schauen uns die Speisenpalette an. Alte Streetfood-Festival-Regel: Nicht das erste gut aussehende Gericht kaufen, sondern sich zunächst einen Überblick verschaffen. Die Pizza haben wir daher erstmal links liegen lassen. Der italienische Klassiker sah zwar wirklich gut aus, aber wir waren auf der Suche nach etwas Exotischerem.

NDSM Food Festival Amsterdam Pizza

Pizza darf auf keinem Streetfood-Festival fehlen

Alles kann man einfach nicht probieren

Das Angebot ist wirklich riesig: orientalisches Manousheh-Fladenbrot, Steamed Buns (gedämpfte Brötchen), Thai-Gerichte, klassische Burger, spanische Tapas, Kuchen, Eis, Zuckerwatte und und und … Zwischendurch findet ihr noch internationale und lokale Craft-Biere von Amsterdamer Brauereien. Die gesamte Vielfalt könnt ihr auf keinen Fall probieren. Auch nicht, wenn ihr an allen drei Tagen vorbeischaut. Besonders positiv ist uns noch aufgefallen, dass die Speisen durchweg zu wirklich fairen Preisen angeboten werden.

Hier ein paar Fotos vom NDSM Food Festival

NDSM Food Festival Amsterdam Manousheh

Manousheh-Fladenbrote in unterschiedlichsten Varianten

NDSM Food Festival Amsterdam Craft Beer

Abwechslungsreiche internationale und lokale Craft-Biere

NDSM Food Festival Amsterdam Burger

Classic-Burger und Gaypride-Besucherin

Samosas, Onion Bahjis und Frozen Yoghurt

Wir haben uns letztendlich für ein paar schmackhafte indische Bissen entschieden: Samosas mit einer angenehm scharfen Sauce, Onion Bahjis mit Curry und ein fantastisches frisch zubereitetes Naan. Stefanie hat sich zum Nachtisch noch einen Chocolate Heaven, einen Frozen Yoghurt mit Schokolade (klar!) gegönnt. Ich habe lieber ein Dessertbier probiert: das mit Vanille und Lakritz eingebraute Poorter aus der Amsterdamer Lowlander Brauerei.

NDSM Food Festival Amsterdam Indian Bites

Leckere indische Küche, unerklärlicherweise ohne lange Schlange davor

NDSM Food Festival Amsterdam Fruitland

Frozen Yoghurt mit gut gelauntem 50’s Touch

NDSM Food Festival Amsterdam Lowlander Beer

Craft-Bier aus dem Amsterdamer Zentrum

Adresse NDSM-Gelände

NDSM Kulturzentrum
Tt. Neveritaweg 61
1033 WB Amsterdam


 

Lust Auf Streetfood in Amsterdam?

Welche Streetfood-Events in Amsterdam kennt ihr schon, wo wollt ihr noch hin? Schreibt uns einen Kommentar.

Wie hilfreich war dieser Artikel für dich?
[Gesamt: 1 Durchschnitt: 5]